Neuigkeiten vom KSV


Der KSV trauert

Michael Haas wie er war: Anpacken für den KSV
Michael Haas wie er war: Anpacken für den KSV

Der Kraftsportverein ist traurig. Nach langer schwerer Krankheit hat uns gestern Michael Haas für immer verlassen. Als Schülertrainer hat er vor allem in den 1990er Jahren unzähligen Jungen und Mädchen das Ringen beigebracht. Unzählige Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften  haben seine Schützlinge erreicht. Dazu auch mehrere Medaillen erkämpft mit den Grundlagen, die ihnen Michael und sein Team vermittelt haben.
Nicht nur in unserer Regionalliga-Mannschaft sind die Früchte seiner Arbeit aktiv. Das alles hat er mit viel Ausdauer und liebe zur Jugendarbeit und dem Sport erreicht. Als Aktiver zuletzt für den SV Inzlingen und unsere Zweite aktiv, wurde Michi unser ruhiger Pol, der immer und immer wieder Griffe gezeigt hat und ein abwechslungsreiches Training bot. Zu Recht wurde Michael am letzten Oberliga-Kampf im Dezember 2016 geehrt, sind Fabian Wepfer, Patrick Hinderer und die Czenstkowski-Brüder bei ihm in die Lehre gegangen. Selbst schon schwer gezeichnet von seiner Krankheit ließ er es sich nicht nehmen, unseren ersten Kampf in der Regionalliga mitzuverfolgen. Ein Kämpfer, wie es sich für Ringer gehört, bis zum Schluss.

 

Unsere Gedanken sind bei seiner Ehefrau Yvonne, die ihm all die Zeit die Kraft und Möglichkeiten gegeben hat, für uns da zu sein.


Lieber Michael, vielen Dank für Dein Lebenswerk im Kraftsportverein. Ruhe in Frieden!

 

Für die vielen ehemaligen Schülerringer

 

Rolf Rombach

Die Derbys rufen

Andrius Reisch und das Regionalliga-Team wollen wieder mit vollem Haus gewinnen!
Andrius Reisch und das Regionalliga-Team wollen wieder mit vollem Haus gewinnen!

Nach dem blöden Samstag in Höllstein gegen die WKG Weitenau-Wieslet soll nun wieder ein besseres Ergebnis folgen. Am 30. September kommt die RG Hausen-Zell in die Turnhalle der Schillerschule, am 3. Oktober empfangen wir im Bürgersaal des Rheinfelder Rathauses die Reserve des TuS Adelhausen. 

Lasst Euch das nicht entgehen und kommt mit viel Anhang vorbei!

Das Fest der Feste lädt zum 50. Mal ein

Unser freundliches Personal erwartet seine Gäste!
Unser freundliches Personal erwartet seine Gäste!

Das 50. Trottoirfest ist an diesem Wochenende der große Magnet in Rheinfelden. Als Gründungsverein sind wir also auch ein wenig in Feierlaune. Eine Chronik mit Geschichten, Menschen und Bildern aus den vergangenen 49 Festen gibt es seit vergangenem Freitag auch zu kaufen. Fragen Sie einfach bei uns im Stand nach. Unzählige Helferinnen und Helfer aus dem Verein sowie deren Freunde und Verwandte unterstützen uns beim Aufbessern der Vereinskasse. Ursprünglich für den Kauf einer neuen Ringermatte ins Leben gerufen, hat sich das Trottoirfest zu einem Dauerbrenner entwickelt. Das vermutlich älteste Budenfest der Region ist es geworden. Im vergangenen Jahr konnten wir uns erneut eine neue Ringermatte zulegen und wurden darauf auch gleich Oberliga-Meister. Mit dem Fest startet für unsere KSV-Familie nun auch die Saison - jedes Wochenende bis Dezember sind wir unterwegs und freuen uns auf viele gemeinsame schöne Erlebnisse.

Und auch neue Gesichter sind gerne willkommen. Es lohnt sich!

Der erste Neuzugang ist fix

Neu beim KSV: Vyacheslav Sugako
Neu beim KSV: Vyacheslav Sugako

Der KSV Rheinfelden lässt nun langsam die Katze aus dem Sack, wie der Kader für die neue Saison aussehen wird. Mit dem 26-jährigen Freistilspezialisten Vyacheslav Sugako (SG Eichen-Rümmingen) kommt ein Ersatz für Eduard Frick, der sich aus gesundheitlichen Gründen diese Saison nicht auf die Matte stellen kann. „Er wird dieses Jahr an den russischen Meisterschaften der Aktiven teilnehmen und trainiert derzeit drei Mal täglich, sieben Tage die Woche – ein netter Typ!“ so der KSV-Vorsitzende Uwe Lippert über den Neuzugang für das Halbschwer- und Schwergewicht.

 

Terminlich wurde das große Stadtderby zwischen dem KSV Rheinfelden und dem TuS Adelhausen II neu angesetzt. Der Saisonstart wurde auf Freitag (1. September) um 20:30 Uhr vorverlegt auf dem Dinkelberg – ein Doppelkampfwochenende somit für beide Teams, die am Samstag (3.9.) erneut auf die Matte gehen werden. Das Duell in Rheinfelden findet dann als Feiertagskampf am 3. Oktober um 17.00 Uhr statt. Die weiteren Begegnungen gibt es unter www.liga-db.de im Bereich „Regionalliga Baden-Württemberg“.

 

0 Kommentare

Eng, aber gemütlich: Bezirksmeisterschaft in der Schillerschulhalle

Viel Leben war in der Halle am Samstag. Auf zwei Matten kämpfte der Nachwuchs um Edelmetall.
Viel Leben war in der Halle am Samstag. Auf zwei Matten kämpfte der Nachwuchs um Edelmetall.

Zufriedene Gesichter bei den Organisatoren der Bezirksmeisterschaft des Nachwuchses in unserer KSV-Halle. Zwar konnte der Kraftsportverein mit Mika Mühlemann und Emron Yusufi nur zwei Titel erringen, doch waren die Abläufe optimal. Es gab spannende, mitreißende und faire Kämpfe, die zum Glück verletzungsfrei blieben und dem DRK Ortsverein Grenzach-Wyhlen einen ruhigen Tag bescherten. Bezirks-Vize-Chef Erich Lacher (TuS Adelhausen) war zufrieden.

Noch sechs Monate bis zum nächsten Wettkampf in der Turnhalle der Schillerschule - dann in der Regionalliga Baden-Württemberg gegen den KSV Taisersdorf.

0 Kommentare

Die KSV-Kämpfe der RL BW

Die KSV-Paarungen in der Regionalliga-Saison 2017/18
Die KSV-Paarungen in der Regionalliga-Saison 2017/18

Die ersten Paarungen der neuen Saison stehen fest! Ab dem 2. September startet unsere 1. Mannschaft in ihre Premierensaison in der Regionalliga Baden-Württemberg - der nun zweithöchsten Ringerklasse Deutschlands!
Nach zwei Auswärtskämpfen im Württembergischen und in Nordbaden geht es am 16.9.  gegen den südbadischen Oberliga-Meister von 2015, den KSV Taisersdorf erstmals in der Schillerschule auf die Matte. Eine Woche später kommt es bei der WKG Weitenau-Wieslet erstmals zum Bezirks-Derby. Voraussichtlich am 30. September dürfen wir erstmals die RG Hausen-Zell begrüßen, bevor wir zum Stadtderby nach Adelhausen zur Bundesliga-Reserve fahren.

 

Noch sind das vorläufige Termine, eventuell werden hier und da noch die Heimrechte getauscht oder der Kampf wird um einen Tag verlegt.
Wir freuen uns schon riesig, auch wenn noch einiges bis dahin zu erledigen ist!

Alle Paarungen auch unter http://www.liga-db.de/NVLigendb.asp?WCI=Std&FID=4&SLID=753.

0 Kommentare

Die neue Saison nimmt Konturen an

Die Paarungen der Regionalliga-Saison 2017/18
Die Paarungen der Regionalliga-Saison 2017/18

Die Planungen für die Regionalliga Baden-Württemberg laufen auf Hochtouren. Leider dürfen wir zum wiederholten Male nicht den letzten Saisonkampf Zuhause verbringen. Dafür sind die drei Bezirksderbys gegen den TuS Adelhausen, die WKG Weitenau Wieslet und die RG Hausen-Zell 1971 e.V. direkt hintereinander.

Der erste Heimkampf ist gegen den KSV Linzgau Taisersdorf am 3. Kampftag. Der Abschluss Zuhause gegen den AV Sulgen 1905 e.V. - Saisonabschluss ist dann beim KSV Tennenbronn.

 

Bitte beachten: Das ist ein vorläufiger Plan! Vielleicht wird vereinzelt noch das Heimrecht oder der Wochentag getauscht.

0 Kommentare

Jahresrückblick in Bildern

Unzählige Bilder schoss unser Medien-Sani-Ringer-Ex-Kampfrichter Rolf Rombach diese Saison. Eine kleine Zusammenstellung ist nun hier anzusehen..


0 Kommentare

Wir sind Meister - und legen noch was drauf..

Zunächst einmal bitten wir um Entschuldigung, dass der Newsfeed der Seite nicht ganz so aktuell ist. Die meisten Infos gibt es ja direkt über die rechte Spalte aus unserer Facebook-Präsenz. Es ist geschafft - der KSV Rheinfelden steigt erstmals in die Regionalliga Baden-Württemberg auf. Überlegener Meister der Oberliga Südbaden, auf und neben der Matte ein Team. Und als Meisterstück gibt es noch auf Einladung der RG Hausen-Zell den Beitrag zur Mannequin-Challenge obendrauf.

Falls das Video am Smartphone nicht angezeigt wird, bitte auf den PC wechseln.



2 Kommentare

KSV ist bereits Herbstmeister der Oberliga Südbaden!

Bereits nach sieben Kampftagen ist unsere 1. Mannschaft Herbstmeister der Oberliga. Mit durchschnittlich über 23 Punkten wurden die bisherigen Gegner allesamt einstellig besiegt. Einzig der KSV Hofstetten ließ es lange Zeit knapp aussehen.
Vor allem wenn man sich an das Vorjahr erinnert weiß man auch wieder, dass ein Herbstmeister auch scheitern kann, wie es dem VfK Mühlenbach beispielweise erging. Doch die Moral, Motivation und Mannschaft stimmen - die Gegner müssen sich gut vorbereiten. Hier gibt es noch ein paar Ausschnitte unserer bisherigen Saison. Weiterhin freuen wir uns auf kräftige Unterstützung unseres Teams bei den Heimkämpfen!

0 Kommentare

Die Saison läuft (gut) an

Auch unser Nachwuchs ist nun wieder auf den Matten aktiv - vielleicht auch eines Tages in unserer 1. Mannschaft!
Auch unser Nachwuchs ist nun wieder auf den Matten aktiv - vielleicht auch eines Tages in unserer 1. Mannschaft!

Nach drei Kampftagen sind seltener Weise beide Aktiv-Teams an der Tabellenspitze ihrer Ligen. Gut, durch einen hohen Sieg am ersten Kampftag ist das bei der Reservemannschaft Glück, beim Oberliga-Team steckt einiges an Arbeit dahinter. Wir hoffen, dass das dort auf jeden Fall so bleiben wird. Beim "Perspektivteam" bleibt die Parole - Spaß haben, lernen und nicht verletzen!

Am 1. Oktober werden nicht nur die Aktiven sondern auch die Schüler in der Schillerschulhalle auf die Matte gehen. Wir freuen uns auf schöne, faire und verletzungsfreie Kämpfe.

An dieser Stelle noch kurz die Bitte um Unterstützung: Unser Bewirtungsteam sucht noch Verstärkung! Wer hat Zeit und Lust an den Heimkämpfen zu helfen? Es muss nicht der ganze Abend sein, stundenweise oder durch eine Kuchenspende hilft auch schon. Danke.

0 Kommentare

Noch ein Monat bis zum ersten Heimkampf 2016 !

Das Publikum wartet schon gespannt auf die neue Saison. Bald ist es soweit!
Das Publikum wartet schon gespannt auf die neue Saison. Bald ist es soweit!

Noch einen Monat - am 10. September ist der erste Heimkampf der am 3.9. beginnenden Saison. Es gab einige Veränderungen im Kader. Außer gegen Meister Taisersdorf konnten wir häufig gut mithalten und den ein oder anderen Favoriten sogar besiegen. Dieses spannende Verwöhnprogramm möchten wir auch 2016 wieder bieten.

Am 10. September kommt der KSV Appenweier in die Turnhalle der Schillerschule. Nach zwei knappen und teils unnötigen Niederlagen sollen endlich zwei Punkte gegen die Ortenauer her. Ab 20.00 Uhr wird wieder auf der Matte gekämpft - vermutlich schon auf der Neuanschaffung, die dank zahlreicher Spenden pünktlich parat sein soll.

Die Reserve und die Schüler haben ihren ersten Einsatz dann eine Woche später in Gresgen gegen den SV Gresgen II in der Bezirksliga und die Schüler des SVG in der Bezirksjugendliga.

0 Kommentare

Vielen Dank allen Unterstützern!

Ein gutes Zirkeltraining bringt Abwechslung im sportlichen Alltag.
Ein gutes Zirkeltraining bringt Abwechslung im sportlichen Alltag.

Dank unzähliger Spenden sowie der Unterstützung verschiedener Fördermittel und Sponsoren werden die Oberliga-Kämpfe 2016 auf der neuen Ringermatte ausgetragen können. Zu dem gibt es auch für die bestehende Matte einen neuen Überzug, der hier bereits im Training seine Verwendung fand. Wir freuen uns auf die Saison und sind nicht nur wegen der aktuellen Temperaturen schon heiß darauf...

0 Kommentare

Endspurt: Jetzt noch für die Matte spenden!

Bisher auf blau-rot-gelben Grund und demnächst auf blau-rot-dunkelblau - unsere Ringerinnen und Ringer.
Bisher auf blau-rot-gelben Grund und demnächst auf blau-rot-dunkelblau - unsere Ringerinnen und Ringer.

Diese Woche kann noch über das Crowd-Funding-Projekt bei der Volksbank Rhein-Wehra gespendet werden für die neue Ringermatte. Die Anmeldung ist simpel und schnell getan. Wem das dennoch zu umständlich ist, darf sich auch an ein Vorstandsmitglied wenden, das die Überweisung dann vornimmt. Unsere Ringer ab fünf Jahren freuen sich bereits auf die neue Wettkampf-Unterlage!

 

Vielen Dank allen bisherigen und noch folgenden Spendern.

 

https://volksbank-rhein-wehra.viele-schaffen-mehr.de/neue-matte-fuer-die-ringer

0 Kommentare

Benedikt Rebholz wird DM-7.

Kurz obenauf - aber leider ohne Wertung: Benny Rebholz (blau) im Viertelfinale.
Kurz obenauf - aber leider ohne Wertung: Benny Rebholz (blau) im Viertelfinale.

Als erfolgreichster Vertreter des Bezirks Oberrhein konnte Benedikt Rebholz von der Deutschen Meisterschaft der Männer im klassischen Stil aus Saarbrücken zurück nach Südbaden kommen. In der Klasse bis 71kg gelang nach einem Überlegenheitssieg in der Qualifikationsrunde ein knapper 1:1-Erfolg gegen seinen südbadischen Mannschaftskameraden Fabian Reiner vom KSV Tennenbronn. Im Viertelfinale unterlag Benny nach einem 0:0 zur Pause ebenfalls knapp mit 0:1 gegen den späteren Bronzemedaillengewinner Maximilian Schwabe aus Sachsen. Mit dem 7. Rang kann er dennoch stolz sein. Wir freuen uns auf ihn in unserer Mannschaft. Kommende Woche dann vielleicht schon in Korb wenn es daran geht den Löwen-Cup zu verteidigen!

0 Kommentare

Die neue Matte sucht noch Förderer!

Vorbei ist die Zeit der blau-rot-gelben Wettkampfmatte | Bald ist blau-orange-dunkelblau angesagt.
Vorbei ist die Zeit der blau-rot-gelben Wettkampfmatte | Bald ist blau-orange-dunkelblau angesagt.

Pünktlich zum Saisonstart am 10. September werden die Kämpfe auf einer Ringermatte ausgetragen. Neuerdings sind die Bezugsplanen in Dunkelblau-Orange-Blau gehalten - also ein guter Farbton wenn der rote Ringer auf dem blauen Gegner liegt. ;-)

 

Zur Finanzierung hoffen wir auch auf Deine/Ihre Unterstützung! Bei der Volksbank gibt es ein Crowdfunding-Projekt und ab 10,- Eur gibt es von der Bank noch 5,- Eur dazu. Stückeln der Spende ist also möglich. Vor allem im Namen unseres Nachwuchses, der dann zwei große Matten zum Trainieren hat: VIELEN DANK!

Hier der Link: https://volksbank-rhein-wehra.viele-schaffen-mehr.de/neue-matte-fuer-die-ringer


0 Kommentare

Termin-Update

Wir haben ein paar Termine auf der Homepage aktualisiert. Wichtig ist die Einladung zur Jahreshauptversammlung am 18. Mai mit der dazugehörigen Satzungsänderung.

Download
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2016
Einladung mit Tagesordnung am 18. Mai um 19:30 Uhr im Hotel Danner in Rheinfelden.
EinladungGV16.pdf
Adobe Acrobat Dokument 29.3 KB
Download
Entwurf der neuen Satzung des KSV Rheinfelden
In der Versammlung am 18. Mai soll eine neue, zeitgemäße Satzung besprochen und verabschiedet werden. Hier ist der aktuelle Vorschlag.
Satzung-KSV-2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.9 KB

0 Kommentare

Der KSV trauert um Herbert Ruhöfer sen.

Herbert Ruhöfer sen.    Foto: H. Rombach
Herbert Ruhöfer sen. Foto: H. Rombach

Vergangene Woche mussten wir einen langjährigen und geschätzten Wegbegleiter zu Grabe tragen: Herbert Ruhöfer sen. verstarb an seinem 80. Geburtstag. Viele Kampfzeiten versorgte er als Vereinswirt an den Heimkämpfen die Hungrigen und Durstigen, war als Erster da und ging als einer der Letzten. An unzähligen weiteren Vereinsanlässen halfen er und seine Familie dem Kraftsportverein und hatte somit auch seinen Anteil an unserem jetzigen Erfolg.
Der gebürtige Ruhrpottler mit seiner ehrlichen und direkten Art wird uns fehlen.

Lieber Herbert, vielen Dank für alles und Ruhe in Frieden!


0 Kommentare

Wir wollen eine neue Matte - und brauchen Hilfe!

Noch ist die Matte dreifarbig - können wir bald das neue Modell in Rheinfelden bewundern?
Noch ist die Matte dreifarbig - können wir bald das neue Modell in Rheinfelden bewundern?

Die Planungen des neuen Kaders sind fast abgeschlossen. Aber worauf sollen unsere Sportler demnächst kämpfen? Nach rund 20 Jahren wird es Zeit für eine neue Ringermatte und dem zeitgemäßen Überzug. Dazu versuchen wir uns erstmals im Crowdfunding - also einer Spendensammlung über das Internet. Die Volksbank Rhein-Wehra hat dafür eine Aktion gestartet, wo wir noch Unterstützer suchen. Bitte registrieren und helfen. Wer noch ein paar Mark/Euro über hat, darf sie auch gerne in den Topf werfen. Unsere Ringer freuen sich in allen Altersklassen über die neue Unterlage. Vielen Dank!

Hier der Link: https://volksbank-rhein-wehra.viele-schaffen-mehr.de/neue-matte-fuer-die-ringer

2 Kommentare

Ein Meister kommt...

Benedikt Rebholz bei der Lizenzunterzeichnung
Benedikt Rebholz bei der Lizenzunterzeichnung

Nach dem überraschenden Wechsel von Mittelgewichtler Vojtech Benedek zum KSV Haslach konnten die Verantwortlichen des KSV Rheinfelden in Rekordzeit einen ebenso überraschenden Ersatz verpflichten: Benedikt Rebholz vom StTV Singen. Der 25-Jährige holte im Februar nach einem Sabbatjahr in Folge des Oberliga-Rückzugs der Hohentwiel-Zehn den südbadischen Landesmeister-Titel im klassischen Stil bis 71kg. Im Juni wird Rebholz erstmals die KSV-Farben vertreten: Er ist vom SBRV nominiert für die Deutsche Meisterschaft der Aktiven in Saarbrücken. Entsprechend zuversichtlich ist der Rheinfelder Team-Chef Sulejman Ajeti - nach den bisherigen Neuzugängen und dem Halten der restlichen Vorjahres-Mannschaft – ab September gut aufgestellt in die neue Saison gehen zu können. „Wenn wir noch unsere letzte Lücke schließen können und sich keiner verletzt bin ich zuversichtlich dass wir im Titelrennen mitreden werden.“ Derzeit noch offen ist allerdings wie sich die weiteren Oberliga-Teams verstärken werden. Bis Ende Mai sind Vereinswechsel für die komplette Saison noch möglich. Zum Saisonauftakt am 3. September steht dann mit dem Auswärtskampf beim KSV Hofstetten (Vorjahres-Dritter) gleich die erste Bewährungsprobe an.

 

0 Kommentare